Was ist los Dabei sein Das Angebot Was ist los   Aktuelles
  Landkauf
  Archiv 2016
  Archiv 2015
Solawi erleben
 

Neuigkeiten und Termine

Hoffest und Bio-Landpartie am 23.September

Wir laden Alle, ob groß oder klein recht herzlich zu unserem Hoffest ein. Es findet am 23.September bei uns in der Gärtnerei in Wahrstorf statt. Wie in den vergangenen Jahren kombinieren wir unser Fest mit dem Tag des offenen Hofes der landesweiten Bio-Landpartie. Der Tag des offenen Hofes beginnt um 10.00 Uhr und im Anschluss ab 15.00 Uhr startet unser Hoffest. In den letzten Monaten hat sich bei uns auf dem Hof viel verändert, kommt und lasst euch überraschen. Alle Besucher und Gäste erwartet ein buntes Programm und für das leibliche Wohl ist abwechslungsreich gesorgt.



Verbesserung der Arbeitsbedingungen

Was ist eine Gärtnerei ohne Bewässerung? Die Pflanzen würden im Sommer bei Trockenheit schlecht wachsen oder sogar vertrocknen. Nach dem Pflanzen ist ein Angießen fast immer notwendig.
Bisher mussten hierfür Gartenschläuche mit den dazugehörigen Regnern über unsere Beete verlegt werden. Diese Arbeit ist zeitaufwändig, Zeit die für die Pflege der Kulturen dann fehlt.
Nun haben wir eine unterirdisch verlegte Druckleitung. Sie verfügt über mehrere Anschlusspunkte die optimal auf dem Feld verteilt sind. Ein halbautomatischer Beregner kann nun große Flächen mit frischem Nass versorgen.
Bei den Erdarbeiten wurden gleich neue Stromkabel mit verlegt. Nun stehen uns an den erforderliche Stellen ausreichend Steckdosen zur Verfügung. In den Ställen und in der Packhalle werden für die dunkle Jahreszeit noch feste Lampen installiert.


4. Gewächshaus steht

Pünktlich zum Pflanzbeginn der Tomaten wurde unser 4. Folientunnel errichtet. Er wird, wie alle unsere Gewächshäuser nur durch Sonneneinstrahlung beheizt. Einen großen Dank an die fleißigen Helfer die uns dies ermöglicht haben. Daniel und die anderen Gärtner sind nun dabei die verschiedenen Tomaten zu pflanzen. An den Rändern, wo die Höhe geringer ist, werden Paprikas gepflanzt.


guter Start ins neue Wirtschaftsjahr

Der Start in das neue Wirtschaftsjahr ist trotz einiger weniger Unzulänglichkeiten erfolgreich vollzogen. Wir haben uns hohe Ziele gesteckt, haben die Anbaufläche erweitert und werden mehr Mitglieder als in den vergangenen Jahren mit frischem regionalem Gemüse versorgen.
Ein großes Dankeschön an Alle die an der Vorbereitung und dem Start des neuen Jahres beteiligt waren.
Viele Mitglieder der vergangenen Jahre haben ihren Vertrag verlängert und unsere Infoveranstaltungen haben viele Interessenten überzeugt. Trotzdem gibt es noch frei Kapazitäten und wir können aktuell noch neue Mitglieder aufnehmen.
Im Verteilernetz gab es einige Veränderungen. In den Randgebieten sind gute und ausreichende Verteiler vorhanden. In der Innenstadt suchen wir zusätzlich nach einem oder mehreren Standorten. Wenn du passende Räumlichkeiten hast, oder jemenden kennst der eine ungenutzte Garage, einen Keller oder andere Räumlichkeiten hat, melde dich bitte bei uns. Denn nur bei einem eigenen Verteiler erhältst du dein Gemüse ins Haus geliefert ;-)


Verteilernetz erweitert

In den vergangenen Tagen wurde unser Verteilernetz um einen Abholpunkt in Warnemünde erweitert. Somit gibt es für alle Mitglieder, insbesondere aus Warnemünde und dem Nordwesten die Möglichkeit die frischen gesunden Erzeugnisse dort abzuholen.


Infoveranstaltung in Rostock und Bützow

In Vorbereitung des neuen Wirtschaftsjahres (Start am 1. Mai) führen wir zwei Info und Kennenlernabende durch.
Die Rostocker Veranstaltung findet am 5. April um 19.00 Uhr in der Frieda 23 statt (Kino Liwu in der Friedrichstraße 23).
Die Bützower Veranstaltung findet am 7. April um 19.00 Uhr im Kultursalon am Pferdemarkt statt.


Infotage und Mitmachtage im April

Die Info- und Mitmachtage im April weichen von den regulären Terminen ab. Das Osterfest steht vor der Tür und es fällt auf den 3. Samstag im Monat.
Deshalb laden wir euch herzlich am 1.4., am 8.4. und am 22.4. nach Wahrstorf in die Gärtnerei ein. Die Infoveranstaltung beginnt jeweils um 10.00 und 15.00 Uhr mit einer Führung. Der Mitmachtag beginnt ab 9.00 Uhr. Wie immer bringt bitte etwas für das gemeinsame Mittagessen mit.


Neue Teilnahmeerklärung online

Die Arbeiten zur kaufmännischen Vorbereitung des neuen Geschäftsjahres sind abgeschlossen. Ab sofort kann für das Geschäftsjahr 2017 / 18 kann die neue Teilnahmeerklärung heruntergeladen werden.


Start der überarbeiteten Internetseite

Wir haben die Winterzeit genutzt und die Internetseite überarbeitet. Es hat länger gedauert als erwartet. Das Ergebnis schaust du dir gerade an. Wenn du ein Feedback geben möchtest oder einen Fehler entdeckst nutze die Mailadresse mitglieder@solawi-rostock.de


Es geht wieder los! - Mitmachtage im März

Der Frühling naht und ihr könnt uns bei der Arbeit auf dem Acker unterstützen.

Samstag, der 04.03. ab 10 Uhr
Wir möchten mit euch das vierte Gewächshaus aufbauen! Wir erweitern somit unsere geschützte Fläche und hoffen auf ein Mehr an Tomaten im Sommer und frisches Grün im Winter. Weitere Aufgaben, denen wir uns widmen können, sind Schnittlauch umpflanzen, Dicke Bohnen säen und Obstbäume pflanzen.

Samstag, der 18.03. ab 10 Uhr
Die ersten Jungpflanzen kommen und wollen in die Erde! Wir möchten mit euch in die Folientunnel pflanzen: Salate, Kohlrabi, Fenchel, Rucola, Dill, Petersilie und Schnittlauch Außerdem kommt die Folie auf das neu Gewächshaus und wir wollen, wenn der Boden mitspielt, mit euch Obstbäume pflanzen.


Anbauplanung für das neue Wirtschaftsjahr

Der Januar stand ganz unter dem Motto “Anbauplanung“. Jetzt ist die Zeit zu entscheiden, welche Sorten wir anbauen wollen, wie viele Pflanzen wir benötigen um alle das Jahr über satt zu bekommen, Wann die richtigen Zeitpunkte sind die jeweiligen Kulturen zu säen oder zu pflanzen, wie viele Samen wir dafür benötigen oder wie viele Kisten Jungpflanzen jeweils bestellt werden sollen. Eine wichtige Frage ist auch, auf welchen Beeten dieses Jahr die Möhren, Zwiebeln, Kartoffeln, der Kohl und alles andere, wachsen werden. Hierbei gilt es ausreichende Pausen einzuhalten, sodass z.B. erst nach mindestens vier Jahren der Kohl wieder auf demselben Beet steht. Dadurch wird Krankheiten vorgebeugt. Außerdem ist zu beachten, wie gut die Beete mit Mistkompost versorgt sind. So teilen wir die Beete für Stark-, Mittel- und Schwachzehrer auf und passen die Bodenverhältnisse für die jeweiligen Kulturen an. Wir wollen euch wieder mit einem umfangreichen Gemüseangebot verwöhnen, was wir im einzelnen vorhaben findest du in unserem neuen Ernteplan.


Agrar-Demo am 21.1. in Berlin

Liebe Freundinnen und Freunde,
kommt mit zur Agrar-Demo am 21.1. in Berlin. Für gesundes Essen und bäuerlich-ökologische Landwirtschaft aus Anlass der Agrar-Messe "Grüne Woche", die parallel in Berlin stattfindet.

Du entscheidest mit, wie stark der Protest gegen Agrarkonzerne ist und die Stimmung für bäuerlich-ökologische Landwirtschaft. Wir haben einen Bus gebucht und hoffen, auch einen zweiten voll zu bekommen.

attac, BUND, B´90/GÜNE, Eine-Welt-Landesnetzwerk, NABU und Ökohaus haben gemeinsam einen Bus ab Rostock zur Demo organisiert:

Samstag, 21. 1. 2017 09.00 Abfahrt ab Rostock (Südseite des Hauptbahnhofs, A.-Kossel-Platz) 12.00 Beginn der Demo in Berlin, Potsdamer Platz 16.30 Rückfahrt ab Berlin 19.30 voraussichtliche Ankunft in Rostock

Der Preis für Hin- und Rückfahrt beträgt: 20 € Normalpreis 10 € ermäßigt 5 € Solipreis

Mitfahrt nur nach Anmeldung: bus@bund-rostock.de
Weitere Infos unter: www.wir-haben-es-satt.de


Umstellung auf Winterbetrieb

Bis Weihnachten haben wir das Gemüse, bis auf die winterfesten Sorten geerntet und erfolgreich eingelagert. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle Gärtner und fleißigen Helfer für die geleistete gute Arbeit. Damit sind die körperlich schweren Arbeiten abgeschlossen. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Gärtner bis zum Frühling nichts zu tun haben. Momentan wird das neue Jahr vorbereitet, der Anbau, die Fruchtfolge, die Finanzen, die Bestellung von Jungpflanzen und vieles mehr will mit sorgfalt und bedacht geplant werden. Ab 1.Januar erfolgen die Lieferungen nur aller 14 Tage. Und auch diese Lieferungen müssen vorbereitet werden.