Was ist los
Dabei sein
  Erzeugnisse
  Ernteanteile
  Rezepte
Was ist los Solawi erleben
 
Hier findest Du eine Sammlung von leckeren Rezepten zu unseren Erzeugnissen. Über neue Ideen und Vorschläge würden wir uns freuen. Die Rezepte sind nach Erzeugnissen sortiert:

Rezepte mit Lammfleisch

Ein orientalisches Lammrezept (Marokko)
Gekocht im Tajine – ein Dampfgarer aus Lehm – alternativ kann auch eine backofenfeste Form mit Deckel verwendet werden z.B. aus Glas oder Ton.
Es ist ein aufwendiges Rezept aber es schmeckt einfach herrlich.

Lammtajine mit Quitten (für 4 Personen)
1 kg Lammfleisch (Schulter oder Schlegel), 1 Zimtstange, 2-3 Quitten (je nach belieben), 2-3 Schalotten, 2-3 Knoblauchzehen, 1-2 TL Kurkuma (Gelbwurz), 1 TL frischer geriebener oder fein gehackter Ingwer, 8 EL Olivenöl, Kubebenpfeffer

Für die Honigzwiebeln:
½ -1 Zitrone, 400 g Zwiebeln, 2 EL Öl, 1-2 TL Honig, 1-2 TL Zucker, 50 g Butter

Tajine-Form oder Ersatzweise ein Schmortopf mit Deckel

Lammfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. ( Gulaschstücke) Beiseite stellen.

Die Zimtstange mit dem Mörser bröseln und zerstoßen. Den Zimt in einen kleinen Topf geben, mit etwas Wasser bedecken und einmal unter Rühren aufkochen lassen, dann beiseite stellen.

In einem Topf , Wasser zum Kochen bringen. Die Quitten waschen und etwa 3 Min. im kochendem Wasser blanchieren. Eiskalt abschrecken, schälen, die Früchte vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Dann beiseite stellen.

Die Schalotten und den Knoblauch schälen. Schalotten in dünne Ringe schneiden , Knoblauch sehr fein hacken oder pressen. Alles in eine Große Schüssel geben.

Das Lammfleisch , die Schalotten, das Kurkuma den Ingwer und 4 EL ÖL zum Knoblauch geben und alles in der großen Schüssel vermengen.

Den Backofen auf 150° Umluft vorheizen. In der Tajine-Form oder im Schmortopf 2 EL Öl erhitzen. Das Lammfleisch mit der Gewürzmischung darin bei starker Hitze ca. 3 Min. anbraten.
Danach Quitten und den abgesiebten Zimtsud zum Lammfleisch geben. Mit 5 EL Ölivenöl und 3/8l Wasser (alternativ Gemüsebrühe oder Weiswein) aufgießen.Das Fleisch zugedeckt im heißen Backofen (mittlere Schiene) etwas 1 Std. 15Min. schmoren lassen.

Für die Honigzwiebeln den Saft der Zitrone auspressen. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. In einer Pfanne das Ölivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze etwas 2 Min braten.
Den Honig und den Zucker zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Alles bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren 20 Min. dünsten. Etwas 3 Min vor Ende der Garzeit den Zitronensaft dazugeben.
Die Honigzwiebeln mit 1 EL Bratensaft aus dem Schmortopf beträufeln

Honigzwiebeln in kleine Nestern auf vier Tellern anrichten. Die Quitten und das Fleisch darauf geben. Mit dem Bratensaft beträufeln und mit dem zerstoßenen Kubeben-Pfeffer würzen.

Sofort servieren. Dazu passt Reis.

Dieses Gericht schmeckt phantastisch, wer  gerne mal etwas Neues ausprobiert, wird die orientalische Küche lieben.

Lammragout
(für 2 Personen)
100g Kichererbsen (Dose), 200g Lammfleisch (Schulter), 1 Zwiebel, 1 Stck. Ingwer (1cm), 1 Chilischote, 2 Tomaten, 4 Aprikosen (anstelle von Aprikosen - Pfirsiche aus der Dose), 3 EL Öl, 1 Glas Fleischsoße "Indisch Curry" (350g), 125g Basmati-Reis, Salz, 50 g TK-Erbsen, 2 EL gemischte Kräuter
Kichererbsen abtropfen lassen. Lammfleisch waschen, trocken tupfen und würfeln. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen und würfeln. Chilischote waschen, entkernen und würfeln. Tomaten und Aprikosen häuten und in Spalten schneiden. Öl erhitzen, Lamm darin anbraten. Vorbereitete Zutaten zufügen und mit anbraten. Indische Soße, Tomaten und Aprikosen zufügen, und alles 20 min. schmoren. Reis im kochenden Salzwasser 10 min garen, nach der halben Garzeit Erbsen zufügen. Abgießen, Kräuter unter den Reis heben. Lammragout mit Salz würzen und beides anrichten.

Bierfleisch vom Lamm auf Heichelheimer Kartoffelpuffer
(Quelle: Rezepte mit Pfiff 9/98, für ca. 4 Portionen)
750g Lammschulter ohne Knochen (für Rippchen auch geeignet), Mehl zum wenden, Pflanzenfett zum Braten, Salz, schwarzer Pfeffer, 200g gewürfelte Zwiebeln, 1/4 l Pilsener Bier, 200g feste Äpfel (z.B. Boskop), 4 Zweige Majoran (getrocknet), 4 Kartoffelpuffer z.B. von Heichelheimer (auch mit Bulgur lecker)

  1. Lammschulter kalt abwaschen, trocken tupfen, in nicht zu dicke Streifen schneiden und in Mehl wenden. In heißem Fett von allen Seiten gut anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebelwürfel zugeben und anbraten.
  2. Bier zugießen und zugedeckt 20-25 min schmoren lassen. Äpfel in Spalten schneiden und kurz mitgaren, sie dürfen aber nicht zerfallen. Das Bierfleisch sollte eine sämige Konsistenz haben, evt. noch etwas Brühe zugießen. Majoran waschen, trocken tupfen, brob hacken und das Fleisch damit bestreuen.
  3. Kartoffelpuffer nach Packungsanleitung zubereiten. Bierfleisch mit den Kartoffelpuffern anrichten und nach Wunsch mit Majoran und Apfelspalten garnieren.

Lammfleisch in Käsekruste
1kg Lammfleisch (Keule, Rippchen, Schulter, Hals etc.), Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Butterschmalz, 2 Zwiebeln, 1/4 l Rotwein, 1 l Wasser 75g Creme Fraiche, 1TL Tomatenmark, 2EL gehackte Zwiebeln, 75g zerkrümelter Schafskäse, 1TL Kräuter d. Provence
Fleisch mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen. Im Bräter in Butterschmalz anbraten. Zwiebeln klein schneiden, zufügen. Zugedeckt bei 180 Grad 90 min braten. Zwischendurch mit Wein und Wasser ablöschen un das Fleisch öfter mit Bratenfond begießen.
Creme fraiche, Tomatenmark, gehackte Zwiebeln, Schafskäse und Kräuter verrühren, auf dem Fleischverteilen und nochmals 20 bis 30 min überbacken. Aus dem Bratfond eine Soße herstellen.
* Von der Soße kann man auch mehr machen, denn sie schmeckt auch gut dazu.

Lammragout in Rosmarin-Wacholder-Soße (für 4 Personen)
1kg Lammfleisch (Schulter oder Nacken, auch Bauchlappen), 1TL ganze schwarze Pfefferkörner, 4 Knoblauchzehen, 100ml Olivenöl, 1Bd. Rosmarin
1Bd. Thymian, Salz, 1/4l kräftiger Rotwein, 1EL Tomatenmark, 200g Schalotten, 2 EL Honig, 20ml Rotweinessig, 1/2 Apfel
Lammfleisch in Stücke schneiden. Pfeffer und Wachholderbeeren grob zerstoßen, Knoblauch grob schneiden. Das Fleisch mit der Hälfte des Olivenöls, Pfeffer, Wachholderbeeren, Knoblauch, Rosmarin, Thymian, Salz und Rotwein gut vermengen und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank marinieren. Das Fleisch auf einem Sieb abtropfen lassen, die Marinade zum Ablöschen aufheben. Das restliche Olivenöl in der Pfanne erhitzen, das Fleisch darin braun anbraten und salzen. Das Tomatenmark kurz mit anbraten, die Marinade dazu gießen und bei geschlossenem Deckel ca. 60 min köcheln. Die Schalotten mit dem Honig glasieren und mit Rotweinessig ablöschen. Den Apfel in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Schalotten und dem Fleisch weitere 30 min. köcheln lassen.

Lammfleisch in Rosmarin-Orangen-Sud
(alle Fleischteile sind verwendbar) Lammfleisch mit Salz und Pfeffer einreiben, drei Knoblauchzehen hacken, Schale einer Orange abreiben, den Saft auspressen. Rosmarinnadeln von zwei Zweigen fein schneiden und mit Orangenschale, -saft, Knoblauch und zwei Esslöffel Orangenkonfitüre (Aprikosenkonfitüre geht auch) verrühren. Fleisch in heißem Öl rundherum ca. 10min kräftig anbraten, mit der Masse bestreichen und zugedeckt im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad 2-3 Stunden braten. Ab und zu mit Sud beträufeln. Inzwischen ein Bund Koriander schneiden (oder Pulver) mit 50g grob gehackten Mandeln und 200g Schmand verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. 450g Kartoffeln, 450g Rote Bete in gesalzenem, gepfeffertem Wasser ca. 20min dünsten. 50ml Sahne zufügen und abschmecken. Lammfleisch mit Gemüse und Dip servieren.